Startseite > Politik > Schikane für griechische Staatsbürger an den Grenzen der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien

Schikane für griechische Staatsbürger an den Grenzen der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien

Neue Schikane der Behörden in der EJRM: Neuerdings müssen griechische Staatsbürger an den Grenzen zur EJRM eine Art „Versicherungspolice“ (im Falle eines Unfalles, medizinischer Behandlung etc.) im Wert von 4 € pro Person kaufen und unterschreiben andernfalls werde ihnen der zuvor entwendete Reisepass nicht mehr herausgegeben. Dieser Fall scheint ausschließlich Besitzer des griechischen Reisepasses zu betreffen, da Personen mit deutscher oder anderer Staatsangehörigkeit keine Probleme beim Passieren der Grenzen meldeten.

Hier handelt es sich ganz klar um eine Abzocke griechischer Staatsbürger die jährlich durch das Land fahren um in ihre Heimat zu kommen. Erinnert man sich an das Jahr 2006 zurück, so fällt auf, dass es sich hierbei um ein klares und absichtliches Erschweren handelt, da griechische Staatsbürger damals allein mit dem Personalausweis in die EJRM gelangen konnten.

Das Auswärtige Amt der hellenischen Republik nahm dazu noch keine Stellung.

img_0002

img_0003

img_0004

img

Advertisements
Kategorien:Politik
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: