Startseite > Politik > Slowenischer EU-Abgeordneter kritisiert die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

Slowenischer EU-Abgeordneter kritisiert die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

Der slowenische Politiker und EU-Abgeordnete Jelko Kacin sprach in einem Interview mit dem Sender A1 der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien über die Aussichten der EU-Integration einiger Balkanländer. In Bezug auf die EJRM nahm er wie folgt Stellung:

„Mazedonien hat die Namensfrage mit Griechenland bis heute immernoch nicht lösen können. Ein Probelm, welches ernsthaft das interne politische Geschehen des Landes belastet, die politische Atmosphäre „vergiftet“ und Populismus* verbreitet. Auch die Beanspruchung von historischen Personen vor der Ankunft der Slawen im Balkan (siehe Alexander der Große, usw.) beeinträchtigt ernsthaft die Entwicklung in Mazedonien“

*Populismus bezeichnet eine um „Volksnähe“ bemühte Politik, die Unzufriedenheit, Ängste und aktuelle Konflikte für ihre Zwecke instrumentalisiert, an Instinkte appelliert und einfache Lösungen propagiert, wobei verantwortungsethische Gesichtspunkte und Aspekte der praktischen Realisierbarkeit weitgehend außer Acht gelassen werden. Populistische Bewegungen entstehen in Phasen raschen gesellschaftlichen Wandels und sind häufig an eine charismatische Persönlichkeit gebunden.

EJRM Premierminister

Modernes Regime: Der Premierminister der EJRM Nikola Gruevski vor einer Vorschau-Leinwand des neuen Verfassungsgerichts im propagierten "antiken mazedonischen" Stil.

Um zum Artikel bezüglich des Gebäudes zu gelangen, hier klicken.

Ein sehr interessanter Beitrag von Herrn Kacin in Bezug zur EJRM. Denn als Slowene und allen voran Slawe, kritisiert er die immer deutlich werdende Pseudo-Identität die den Bürgern der ehemaligen jugoslawischen Republik aufgesetzt wird – als Slawen Nachfahren der antiken Makedonen (einem alt-griechischen Volk der Antike), der als nicht-griechisch dafür aber „proto-slawisch“ proklamiert wird (siehe hier).

Advertisements
Kategorien:Politik
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: