Archiv

Archive for September 2009

Ausstellung: „Alexander der Große und die Öffnung der Welt“

29/09/2009 2 Kommentare
ALEXANDER_300_Plakat

Eine sehr interessante Ausstellung findet in den Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim vom 03. Oktober bis 2009 bis 21. Februar 2010 statt. Unter der Schirmherrschaft von Herr Dr. Frank-Walter Steinmeier findet die Ausstellung „Alexander der Große und die Öffnung der Welt“ statt.

Besucher können dort Ausstellungen von weltweit verstreuten archäologischen Stücken und Exponaten aus der Zeit Alexanders besichtigen, den Feldzug  gegen Persien und die Stadt Babylon in 3D-Vorstellungen erleben und sogar Top-Vorlesungen zum Zeitalter des Hellenismus anhören – am 30. September u.a. von Prof. Dr. Hans-Joachim Gehrke.

Wer in Mannheim oder in Nähe sein sollte und sich für antike griechische Geschichte interessiert, sollte unbedingt vorbei schauen. Es handelt sich für europäische Verhältnisse um eine sehr seltene Ausstellung.

Für einige Proteste scheint diese Ausstellung aber doch zu sorgen. Bürger der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien planen einen Protest vor dem Museum. Der Grund: Die Ausstellung sei nicht richtig (!!) – Alexander war Mazedonier (Slawe wohlgemerkt!) und hatte mit dem alten Griechen nichts zu tun!

Prof. Dr. Alfried Wieczorek, der auch Direktor des Museums ist, äußerte sich klar in einem Statement:

„Alexander war eher ein Grieche und auf keinen Fall ein Vorfahr der heutigen slawischen Mazedoniern die das antike Makedonien für sich beanspruchen […] Sie wollen dessen Symbole („Stern von Vergina“) für ihr Staatswappen nutzen. Sie haben den Flughafen in der Hauptstadt Skopje nach ihm benannt und planen ein mehrere Millionen Euro teures Reiterstandbild Alexanders im Zentrum.“

Mehr Informationen zur Ausstellung finden Sie auf der offiziellen Internetpräsenz des Museums: http://www.alexander-der-grosse-2009.de/

Quelle: DPA

Kategorien:Geschichte, Politik

Eurobasket 2009: Griechenland vs. EJRM

09/09/2009 3 Kommentare

Am Dienstag den 08. September 2009 traten Griechenland und die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien in Polen bei der Basketball-Europameisterschaft gegeneinander an. Griechenland entschied das Spiel mit 86 zu 54 für sich.

In Griechenland war es zunächst nicht klar ob die EJRM mit dem Aufschrift „Macedonia“ auf den Trikots der Spieler gegen Griechenland antreten würde und zu Protesten geführt hätte. Die Aufschrift wurde jedoch gegen die Staatsflagge des Landes ersetzt und die EJRM wurde mit dem Titel „F.Y.R. of Macedonia“ statt nur „Macedonia“ auf den Score-Tabellen aufgeführt.

Das Spiel verlief trotz der politischen Angespanntheit beider Länder ruhig und mit sportlichem Geist unter den Spielern – trotzdem versäumten es  die in Überzahl anwesenden Fans der EJRM nicht ihre provokative und propagandistische Seite zu zeigen.

eb09tshirt

Hassparolen gegen Griechenland

eb09fool

Ein Süd-Slawe der EJRM als "antiker Makedonier" mit der Sonne von Vergina (Emblem der makedonischen Monarchie im antiken Griechenland) und Helm eines antiken Kriegers - irrtümlicherweise eines antiken Römers (!)

eb09flag

Politik wo sie nicht hingehört: Das Sonnensymbol von Vergina gilt als Emblem des antiken Makedonien und Alexander des Großen. Trotz der Provokationen slawischer Pseudo-Makedonier bewahrten die Griechen die sportliche Atmosphäre.

Interessantes Video-Dokument: Während Pseudo-Mazedonier heute überall die Sonne Verginas (siehe oben) auf Fahnen, T-Shirts und allen möglichen Artikeln bedrucken, zeigt das untenstehende Video aus den frühen 90er-Jahren bei einem Protest nicht eine einzige dieser antiken Flaggen! Stattdessen eine rote Fahne mit einem goldenen Löwen, welche der bulgarischen unglaublich ähnelt.

800px-Naval_Ensign_of_Bulgaria_(1878-1944).svg

Goldener Löwe auf rotem Hintergrund: Ursprünglich auf der bulgarischen Flagge und heutiges Staatsemblem

Kategorien:Sport